AGB

 

Bei Fragen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Klicken Sie bitte hier.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der

Telefonbuchverlag Regional GmbH & Co. KG

Telefundbuch Verlag

Fuchs Verlag Regional

Regionales Telefonbuch Goslar-Harz

für das Produkt

Online-Complete

 

 

  1. Geltungsbereich
    1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die vertraglichen Beziehungen zwischen der
      • Telefonbuch Regional GmbH & Co. KG, Körnerstraße 16, 71634 Ludwigsburg
      • Telefonbuchverlag Regional GmbH + Co. KG, Niederlassung Biberach, Leipzigstraße 26, 88400 Biberach an der Riss
      • Telefundbuch KG, Soester Straße 13, 48155 Münster
      • Fuchs Verlag Regional GmbH, Hannoversche Str. 54 d, 30916 Isernhagen
      • Regionales Telefonbuch Goslar-Harz GmbH, Bäckerstr. 31-35, 38640 Goslar

(nachfolgend Telefonbuchverlag genannt) und unseren Kunden in Bezug auf das Produkt Online-Complete.

Das Produkt steht ausschließlich Unternehmen, juristischen Personen, Gewerbetreibenden, Freiberuflern oder Selbstständigen zur Verfügung. Verbraucher sind nicht nutzungsberechtigt.

  1. Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung, es sei denn, sie werden durch den Telefonbuchverlag ausdrücklich schriftlich anerkannt.
  2. Der Telefonbuchverlag behält sich vor, diese AGB zu ändern. Über Änderungen oder Modifizierungen der AGB informiert der Telefonbuchverlag den Kunden rechtzeitig vor deren Inkrafttreten. Widerspricht der Kunde nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung, gelten die geänderten Geschäftsbedingungen als genehmigt. Akzeptiert der Kunde die geänderten Bedingungen nicht, steht dem Telefonbuchverlag ein Sonderkündigungsrecht mit einer Frist von drei Monaten zu, welches binnen zwei Monaten ab Widerspruch des Kunden ausgeübt werden kann.
  3. Der Kunde kann diese Geschäftsbedingungen ausdrucken oder als PDF-File herunterladen (www.ihr-regionales.de)
  1. Vertragsschluss
    1. Die Angebote des Telefonbuchverlages sind freibleibend und unverbindlich.
    2. Der Vertrag kommt mit Unterzeichnung des Auftragsscheines durch den Kunden sowie die Annahme durch den Telefonbuchverlag zu den auf dem Auftragsschein angegebenen Bedingungen zustande.

      Der Auftrag durch den Telefonbuchverlag ist angenommen, wenn dieser nicht binnen vier Wochen nach Unterzeichnung des Auftragsscheines widerspricht.

    3. Der Telefonbuchverlag kann nach freiem Ermessen Bestellungen ablehnen, oder von einem geschlossenen Vertrag zurücktreten, wenn sich erweist, dass Inhalt oder Form des gewünschten Produktes gegen gesetzliche Bestimmungen oder Richtlinien der Werbewirtschaft verstoßen.

      Solches liegt insbesondere dann vor, wenn die zur veröffentlichenden Daten und Texte

      • gegen gesetzliche Vorschriften verstoßen,
      • radikale politische oder religiöse Aussagen,
      • nationalsozialistische oder kommunistische Propaganda beinhalten,
      • rassistische und menschenverachtende Aussagen beinhalten,
      • pornographische oder sexuell anstößige Aussagen oder Bilder beinhalten,
      • Aufrufe zur Gewalt oder Gewaltverherrlichung beinhalten,
      • eine Antragsveröffentlichung im Namen von Dritten beinhaltet,
      • Verletzungen von Urheberrechten, Markenrechten, Patentrechten, Gebrauchs-oder Geschmacksmusterrechten, Betriebsgeheimnissen oder anderen Schutzrechten sowie Persönlichkeitsrechten oder sonstiger Rechte Dritter enthalten.
    4. Vertragsgegenstand
      1. Unter dem Begriff Online-Complete bietet der Telefonbuchverlag die Erstellung, Optimierung und Pflege von Firmeneinträgen und -profilen in Onlineverzeichnissen, Plattformen für Bewertungen, mobilen Kartenanbietern, sozialen Netzwerken und Ähnliches (im folgenden Portale genannt).

        Der Telefonbuchverlag nimmt die Erstellung und Pflege der Einträge bei möglichst vielen der populären Portale vor.

      2. Aus technischen und anderen Gründen kann nicht bei allen im Internet existierenden Portalen die Eintragung und Pflege vorgenommen werden. Die Anzahl der an den Kunden-Account angeschlossenen Portale richtet sich zum einen nach dem vom Kunden gebuchten Paket. Zum anderen ergibt sich der Umfang der jeweiligen Leistung aus den in der jeweiligen Produktbeschreibung enthaltenen Aussagen. Die Portale, die an den Account des Kunden angeschlossen werden, hängen von der jeweiligen technischen Verfügbarkeit des Portals sowie von der Branche, in der der Kunde tätig ist, ab. Der Telefonbuchverlag ist grundsätzlich darum bemüht, den Kunden in so viel wie mögliche Portale einzubinden, behält sich jedoch ausdrücklich vor, einzelne Portale jederzeit und ohne Angaben von Gründen abzulehnen.
      3. Der Telefonbuchverlag wird, soweit technisch möglich, dafür Sorge tragen, dass auch bestehende Alt-Eintragungen aktualisiert werden. Hierfür kann im Einzelfall die Mitwirkung des Kunden dahingehend erforderlich sein, dass zur Bearbeitung bestehender Eintragungen existierende Zugangsdaten an den Telefonbuchverlag übermittelt werden müssen bzw. dass veraltete Eintragungen gelöscht werden um ein neuen Eintrag technisch zu generieren.
      4. Der Telefonbuchverlag haftet weder für die verzögerte oder nur teilweise Annahme der Daten und Materialien, der Ablehnung oder spätere Löschung seitens der Portale. Ebenso haftet der Telefonbuchverlag nicht für die Veränderung der eingepflegten Daten und Materialien seitens der Portale und die Platzierung der Daten und Materialien auf der jeweiligen Portalseite.
      5. Der Telefonbuchverlag hat keinen Einfluss darauf, wenn Portale stillgelegt werden. Hierfür übernimmt er keinerlei Haftung.
      6. Der Telefonbuchverlag übermittelt die vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten wie Firmenname, Anschrift, Kontaktmöglichkeiten, Öffnungszeiten etc. an verschiedene Portale.

        Der Telefonbuchverlag ist berechtigt, die vom Kunden zur Verfügung gestellten Inhalte und personenbezogenen Daten dem Produktpartner zu übertragen und zugänglich zu machen. Der Telefonbuchverlag ist auch berechtigt, um die Richtlinien der Portale einzuhalten, die Firmierung und sonstige Daten und Materialien des Kunden richtlinienkonform anzupassen.

        Der Kunde bevollmächtigt den Telefonbuchverlag und seinen Produktpartner zum Zwecke der Übermittlung und Veröffentlichung der Daten gegenüber den Portalen in seinem Namen aufzutreten.

      7. Der Kunde stimmt der Übermittlung seiner Daten an den Produktpartner und an die Portale, in denen eine Veröffentlichung vorgesehen ist, ausdrücklich zu.
      8. Der Telefonbuchverlag ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, das Angebot auf Basis der Auftragsdaten ohne inhaltliche Abstimmung und Freigabe durch den Kunden anzunehmen und zu erfüllen.

        Im Übrigen gelten die Mitwirkungspflichten gemäß diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen.

    5. Pflichten des Kunden
      1. Der Kunde verpflichtet sich, nach Aufforderung des Telefonbuchverlages alle erforderlichen Informationen, Daten und Gestaltungswünsche bereitzustellen, damit der Telefonbuchverlag seiner Leistungspflicht nachkommen kann.

        Der Telefonbuchverlag wird mit dem Kunden einen Telefontermin vereinbaren. Bei diesem Termin übermittelt der Kunde die für den Eintrag notwendigen Daten.

      2. Der Telefonbuchverlag bestätigt den Inhalt der übermittelten Daten per E-Mail gegenüber dem Kunden.

        Der Kunde ist verpflichtet, den Inhalt unverzüglich zu prüfen und gegebenenfalls gegenüber dem Telefonbuchverlag zu rügen.

      3. Der Kunde ist verpflichtet, seine Daten wahrheitsgemäß zu übermitteln. Der Kunde sichert zu, dass er alle zur Durchführung des Auftrages erforderlichen Rechte besitzt und mit seinen Angaben nicht gegen Rechte Dritter verstößt.
      4. Kommt der Kunde seiner Mitwirkungspflicht innerhalb von 30 Tagen nach dem vereinbarten Telefontermin nicht oder nur unvollständig nach, ist der Telefonbuchverlag berechtigt, die Leistung mit den vorliegenden Informationen vorzunehmen.

        Der Telefonbuchverlag ist nach seiner Wahl ebenso berechtigt, nach erfolgloser erneuter Fristsetzung zur Übermittlung der Daten vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Falle haftet der Kunde für den dem Telefonbuchverlag entstehenden Schaden.

      5. Es ist im Interessen des Kunden, dass dieser Änderungen seiner Daten unverzüglich an den Verlag übermittelt.

        Ohne diese Mitteilung des Kunden, wird der Telefonbuchverlag keine Anderung am Datenbestand vornehmen.

      6. Der Kunde stellt den Telefonbuchverlag von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die auf einer Verletzung der Mitwirkungspflicht seitens des Kunden beruhen.
    6. Laufzeit des Vertrages
      1. Die Laufzeit des Vertrages beträgt ein Jahr, sofern sich aus dem Auftragsschein nichts anderweitiges ergibt.

        Der Kunde erhält vom Telefonbuchverlag nach Übermittlung der Daten an den Produktpartner eine E-Mail, in der der Beginn der Vertragslaufzeit genannt ist.

      2. Der Vertrag verlängert sich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn der Kunde diesen nicht mit einer Frist von vier Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit schriftlich gegenüber dem Telefonbuchverlag kündigt.
      3. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.
      4. Dem Telefonbuchverlag steht ein Sonderkündigungsrecht für den Fall zu, dass der Vertrag mit dem Dienstleister endet. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat zum Monatsschluss.

        In diesem Falle wird der Telefonbuchverlag die bereits bezahlte Vergütung an den Kunden anteilmäßig zurückerstatten.

      5. Nach Vertragsbeendigung werden die Einträge bzw. Profile in den Portalen nicht in gleicher Form veröffentlich bleiben. Es kann dazu kommen, dass sich Erscheinungsbild und Inhalte nach Vertragsbeendigung verändern oder auch in einzelnen Fällen alte Einträge bzw. Profile wieder neu aufleben.

        Der Telefonbuchverlag ist nach Vertragsbeendigung nicht mehr für die Art und Weise der Einträge verantwortlich. Es obliegt dem Kunden, die Einträge in den Portalen zu überwachen oder gegebenenfalls zu aktualisieren.

    7. Vergütung
      1. Es gilt die jeweilige Preisliste. Änderungen der Preise sind vorbehalten.
      2. Der Telefonbucherlag wird den Kunden über Preiserhöhungen rechtzeitig informieren. Kündigt der Kunde den Vertrag nach Ziffer 5.b. nicht, gilt die Preiserhöhung als genehmigt und wird Vertragsbestandteil.
      3. Zahlungen sind fällig zuzüglich jeweils gültiger gesetzlicher Umsatzsteuer rein netto innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum.
      4. Der Kunde kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen.
    8. Leistungen durch Dritte
      1. Zur Erfüllung der Leistung bedient sich der Telefonbuch Verlag derzeit folgendem Produktpartner:

        advantago GmbH & Co. KG , Pretzfelder Straße 7-11, 90425 Nürnberg

      2. Ergänzend zu diesen AGB gelten die AGB der advantago GmbH & Co. KG, die im Internet unter advantago.de/agb abgerufen werden können.
    9. Gewährleistung/Haftung
      1. Mängel am Produkt sind ausschließlich reproduzierbare Fehler, deren Ursache in den Leistungen des Telefonbuchverlages oder in den Leistungen des Produktpartners liegt.

        Ausdrücklich kein Mangel liegt vor bei Nichtgefallen des Produktes trotz handwerklicher Fehlerfreiheit oder bei Fehlern, die auf verspätete, unzutreffende oder unvollständige Übermittlung der Daten durch den Kunden zurückzuführen sind.

      2. Der Kunde hat sowohl die per E-Mail übermittelten, wie auch die veröffentlichten Daten unverzüglich zu prüfen und schriftlich innerhalb von zwei Wochen nach Kenntnisnahme gegenüber dem Telefonbuchverlag rügen.
      3. Bei einer berechtigten Mängelrüge durch den Kunden erfolgt die Gewährleistung durch Nachbesserung. Schlägt diese Nachbesserung zweimal fehl, gelten die gesetzlichen Vorschriften.
      4. Die Gewährleistung wird ausgeschlossen
        • für ununterbrochene Verfügbarkeit der Portale oder Server, auf die sich der Auftrag bezieht;
        • für eine durchgehende Präsenz bestimmter Portale am Markt;
        • für den Transport bzw. die Übermittlung von Daten über das Internet;
        • für die Eignung des Produkts zu einem bestimmten Zweck.
      5. Sofern sich aus diesen AGB nichts anderes ergibt, haftet der Telefonbuchverlag bei einer Verletzung von vertraglichen und außervertraglichen Pflichten nach den gesetzlichen Vorschriften.

        Der Telefonbuchverlag haftet auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund - im Rahmen der Verschuldenshaftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit besteht vorbehaltlich eines milderen Haftungsmaßstabes eine Haftung nach gesetzlichen Vorschriften nur bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit sowie für Schäden aus der nicht unerheblichen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Dabei ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischen eintretenden Schadens begrenzt.

        Die oben genannten Haftungsbeschränkungen gelten auch bei Pflichtverletzungen durch bzw. zugunsten von Personen, deren Verschulden der Telefonbuchverlag nach gesetzlichen Vorschriften zu vertreten hat.

    10. Schlußbestimmungen
      1. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbestimmungen und der jeweiligen Einzelaufträge einschließlich der Vereinbarung der Aufhebung des Schriftformerfordernisses bedürfen der Textform nach § 126 b BGB.
      2. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen hiervon nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll eine Regelung treten, die im Rahmen des rechtlich möglichen dem Willen der Parteien am nächsten kommt. Gleiches gilt im Falle einer Regelungslücke.
      3. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen den Parteien ist Ludwigsburg.
      4. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss der Regelung zum Internationalen Privatrecht sowie des UN-Kaufrechtes.

Dezember 2017